Karate Sommerlehrgang am Ammersee

ECHINGEN. Wie schon im letzten Jahr, reiste eine Gruppe Karateka der Karateschule Nippon Bremerhaven zum Sommerlehrgang in Eching an den Ammersee bei München. Zahlreiche Karatesportler aus der gesamten Bundesrepublik nahmen an dieser Veranstaltung, die von den Bundestrainern Eftimios Karamitsos, Klaus Bitsch, sowie dem Trainer des Talentkaders Timo Gießler und mehreren Nationalmannschaftsathleten geleitet wurde, teil.

Der Kata-Heim- und -Leistungstrainer Hans Walter besucht mit seinen Schülern regelmäßig Lehrgänge dieser Art. Alleine schon aus der Verpflichtung heraus sich auf den aktuellen Technischen Stand zu halten begleitet er seine Schützlinge. Neben Aidan Lück und Maurice Walter, die als Talentkadermitglieder des Deutschen Karate Verbandes (DKV) gemeldet sind und zu diesem Lehrgang eingeladen wurden, ließen sich auch die Vereinskadermitglieder Celine Leich, Aaric und Andrew Lück es sich nehmen diesen Lehrgang zu besuchen. Neben Karate-Breitensportlern waren auch das gesamte Kata-Nationalteam und das Talentkader des DKV vertreten, um hier ihr reguläres Training unter den Augen des Nationaltrainerteams zu absolvieren.

Foto Teilnehmer Karate Sommerlehrgang am Ammersee

Hintere Reihe (von links nach rechts): Trainer Hans Walter, Maurice Walter und Celine Leich; vordere Reihe (von links nach rechts): Aaric Lück, Andrew Lück und Aidan Lück.

In den geregelten Trainingszeiten, die morgens, mittags und abends stattfanden, konnte jeder an ein für seine Gürtelgraduierung zugeschnittenes einstündiges Training teilnehmen. Es wurden Einzeltechniken und Technikkombinationen aus den Bereichen Kata (Imaginationsscheinkampf) oder Kumite (Freikampf) gezeigt und umgesetzt.

Im Kata-Bereich hatte das Kata-Nationalteam sowie der Talentkader zusätzlich noch gesonderte Trainingseinheiten beim Bundestrainer Karamitsos und seinem Nachwuchstrainer Timo Gießler zu absolvieren. Bei über 35° Grad zeigten die Nippon-Talente Maurice Walter und Aidan Lück unter den Augen des Bundestrainerteams hervorragendes und gezieltes Karate. Eine besondere Bestätigung dabei erfuhr das Nachwuchstalent Aaric Lück. Er durfte erstmals an dem Sondertraining teilnehmen. Aaric hatte schon auf anderen Lehrgängen und Turnieren auf sich aufmerksam machen können und wurde deshalb offiziell zu diesen gesonderten Trainingseinheiten eingeladen. Bundes-Nachwuchstrainer Timo Gießler stellte in Aussicht, dass bei dieser anhaltenden Leistung für Aaric Lück sogar die Möglichkeit besteht, offiziell in das DKV Talentkader aufgenommen zu werden.

Darüber hinaus konnte man zwischen den Trainingseinheiten beim Baden am anliegenden Ammersee entspannen. Beim abschließenden Grillfest mit Musik fühlte man sich in der Gemeinschaft mit den Spitzentrainern und den anderen Lehrgangsteilnehmer sowie in der Vereinsgruppe gut unterhalten. Dabei zeigten auch Celine Leich und der jüngste Nippon Teilnehmer Andrew Lück nicht nur im Training das sie viel Spaß hatten. Mit diesem durchweg positiven Rückblick sieht man daher dem kommenden Sommerlehrgang in Eching am Ammersee 2014 mit Freude entgegen.

Foto und Artikel von: Alexander Bez