Internationaler Neko Cup 2012

Internationaler Neko Cup 2012

Von links nach rechts: Maurice Walter, Cagri Esen, Chelsea Kalmbach, Trainer Hans Walter, Jamie Naujoks, Aaric Lück, Andrew Lück, Aidan Lück, Jessie Naujoks und Edgard Merkine

HANAU. Am 8. August fand in Hanau der Internationale Neko Cup 2012 statt. Unter den Augen der Bundesjugendtrainer Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl im Kata-Bereich (Formenkampf) und Bundestrainer Klaus Bitch im Kumite-Bereich (Freikampf) wurde auf hohem Niveau gekämpft. Die Karateschule Nippon Bremerhaven war auf dem gut besuchten Turnier mit neun Athleten vertreten und kann mit den Ergebnissen ihrer Schüler sehr zufrieden sein.

Herausragend war dabei die Kata-Nachwuchs der Karate-Schule. Unter der Federführung des Kata-Trainers Hans Walter konnten die Jüngsten, Aaric und Andrew Lück in ihrer Klasse (Kata Minis Jungen) souverän ins Finale einziehen, dort setzte sich Aaric mit einer Bewertung von 4:1 (Flaggensystem) gegen seinen Bruder durch.
Aidan Lück konnte sich ebenfalls ohne Schwierigkeiten den Sieg in seiner Klasse (Kata Kinder Jungen) sichern. Ihren Erfolg rundeten die drei Geschwister durch den Gewinn mit dem Kata-Team Kinder männlich ab.
In der Kategorie Kata Kinder Mädchen traten die Schwestern Jessie und Jamie Naujoks an,  Jessie – die für den Talent-Kader der deutschen Nationalmannschaft antrat – konnte in dem starken Feld den ersten Platz erreichen. Jamie Naujoks gelang genauso wie Edgar Merkine, der in der Kategorie Kumite Schüler Jungen -38 kg antrat, der Einzug in den Kampf um Platz drei.
Obwohl sich trotz ihrer guten Leistungen Nico Merkin, Maurice Walter und Chelsea Kalmbach in dem starken Teilnehmerfeld ihrer Klassen dieses Mal nicht durchsetzen konnten, war die Teilnahme an einem Turnier wie dem Neko Cup auf jeden Fall die weite Reise wert. Von den 69 Vereinen aus der Bundesrepublik und Belgien und mit insgesamt 486 Nennungen konnte sich die Karate-Schule Nippon anhand der drei ersten, einem zweiten und zwei fünften Plätzen den vierten Platz in der Vereinswertung sichern, Aidan Lück sich sogar, neben drei Mitkonkurrenten aus Hessen und Baden Württemberg, den ersten Platz im Medaillenspiegel der Einzelbewertungen. In der Bewertung für die Bundesländer konnte sich die Karate-Schule – als Vertreter für das Bundesland Bremen – noch vor den Bundesländer Bayern und Niedersachsen den fünften Platz sichern.