Edgard Merkine dominiert gleich zweimal

Auf dem 10. Internationalen Eidercup 2013 im Schleswig-Holsteinischen Nübbel konnte Edgard Merkine für die Karate Schule Nippon Bremerhaven gleich zweimal auftrumpfen.

Edgard Merkine nach der Siegerehrung

Edgard Merkine nach der Siegerehrung

NÜBBEL. Edgard Merkine, war der einzige Starter für die Karate-Schule Nippon auf dem int. Eidercup in Nübbel. Zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft versuchte er sich in gleich zwei Kategorien.

Insgesamt 44 Vereine und 234 Sportler trafen sich auf diesem internationalen Turnier um sich in insgesamt 36 Kategorien zu vergleichen. Edgard Merkine trat gleich in zwei Kategorien an. Sowohl in der Klasse Kumite Schüler Einzeln männlich U 14 -38 kg, als auch eine Klasse höher dominierte er das Feld seiner Mitkonkurrenten. Er setzte sich bis 38 Kg gegen Elia Siebel (Vulkan – Budo Karateschulen Vordereifel e.V.) und bis 43 Kg gegen Robin Aslan (Karate Academy) im Finale durch. Edgard zeigte schon in den Vorkämpfen, das er vollkommen konzentriert zur Sache geht. Er ließ in all seinen Begegnungen keinen Zweifel an seinem Siegeswillen. Selbst in den Finalkämpfen ließ er keinen Zweifel aufkommen und gewann verdient die Spitzenposition auf dem Podium. Und das gleich zweimal.

 

Edgard Merkine (rechts) punktet im Finale gegen Elia Siebel mit Mawashi-Geri (Seitlicher Fußtritt)

Edgard Merkine (rechts) punktet im Finale gegen Elia Siebel mit Mawashi-Geri (Seitlicher Fußtritt)

Artikel und Fotos: Alexander Bez