Nippon Bremerhaven auf Bremer Landesmeisterschaft überragend

BREMEN. Mit insgesamt 25 ersten, 7 zweiten, 6 dritten und 2 vierten Plätzen konnte die Karate-Schule Nippon Bremerhaven auf der Bremer Landesmeisterschaft wiederholt groß auftrumpfen und die Ausbeute zum Vorjahr sogar noch steigern. Weitere Erfolge erzielten die Starter der SAV, Skip Bremens und des TUS International.

In den Kategorien der Kata-Wettbewerbe konnten die Nippon-Kinder sowohl in den Einzel-, als auch in den Mannschaftswettbewerben überzeugen: Sie gewannen alle erreichten Final-Begegnungen eindeutig. Lediglich Aidan Randall Lück musste im Finale Federn lassen. Obwohl er vom rein technischen Niveau her völlig überlegen war, hatte er in der Ausführung seiner Kata technische Fehler, die am Ende zur Disqualifikation führte. Bei den Schülern weiblich, die bereits Deutsche Meisterschaften auskämpfen, konnten sich dagegen Jessie und Jamie Naujoks von SKIP Bremen durchsetzen, auch die Plätze vier und fünf dieser Klassen gingen an den Verein von Landestrainer Kai Hoerder. Auch die Titel in der Leistungsklassen gingen alle an SKIP, die sich vor allem bei den Herren ein Duell mit der SAV lieferten, die die Ränge drei bis fünf erreichte.

NIPPON-TEAM LM2014

Die Karateka der Karate-Schule Nippon Bremerhaven stellten wieder einmal mehr das erfolgreichste Team auf der Bremer Landesmeisterschaft 2014

Duplizität der Ereignisse: Einen der spannendsten Kämpfe im den Kumite-Klassen (Freikampf) an diesem Tag lieferten sich in der Kategorie Schüler Einzel männlich +53 Kg Anil Gök gegen Christian Ohlef vom SAV Bremen. Wie im Vorjahr kam es am Ende zu einem Unentschieden mit 3:3 Punkten. Die wiederholt per Kampfrichterentscheid mit 2:3 Kamprichterstimmen gegen Anil für Christian erdenklich knapp ausfiel. Beide Nachwuchskämpfer zeigen großes Talent und lassen für die Zukunft einiges erwarten. Anil zeigte sogar eine erhebliche technische und taktische Steigerung.

In der Leistungsklasse war dagegen das Teilnehmerfeld ausgedünnt, was unter anderem daran lag, dass mit den Dutch Open ein internationales Turnier zeitgleich auf der Agenda stand. Deshalb waren die beiden Bremer Spitzenkämpfer Andreas Bachmann (Nippon) und Oliver Henning (Shokado/Nippon) nicht auf der LM am Start. Sie waren mit der Nationalmannschaft in  den Niederlanden aktiv.

Die gesamte Ergebnisliste 2014 (PDF-Datei)