Karahan Tuna erfolgreich beim German Kata Cup

Karahan Tuna auf dem Treppchen

Platz 3: zweiter von rechts, Karahan Tuna

Maintal-Dörnigheim bei Frankfurt ist mittlerweile, zumindest für Athletinnen und Athleten der Karate-Szene, ein Begriff. Dort werden mehrfach im Jahr nicht nur große Karate-Lehrgänge u.a. mit Bundestrainer Efthimios Karamitsos abgehalten, sondern findet in der Mainhalle alljährlich der German-Kata-Cup statt.
Dieses Kata-Turnier der Altersklasse Schüler bis Junioren zeichnet sich nicht nur durch den ausschließlichen Einsatz von Bundeskampfrichter/innen aus, sondern in erster Linie durch das hohe Leistungsniveau seiner Starter/innen. Die Landesverbände schicken ihre Kader und nicht zuletzt ist für T-Kader Athletinnen und Athleten die Teilnahme in Maintal obligatorisch. Insofern ist das Leistungsniveau mit dem einer Deutschen Meisterschaft zumindest gleich, wenn nicht gar höher einzuschätzen. Wer sich hier in den vorderen Rängen durchsetzt, hat seine Hausaufgaben gemacht.
Karahan Tuna, langjähriges Mitglied des Kata-Landeskaders des Bremer Karate Verbandes, ist dieses „Kunststück“ gelungen. Der 13 jährige Karahan, der beim Tus International unter Süleyman Yildirim trainiert, kann trotz seiner jungen Jahre auf eine lange Turniererfahrung mit vielen Erfolgen und diverser Landesmeistertitel zurückblicken. Sein erstmaliger Start beim German Kata Cup war sogleich von Erfolg gekrönt. Zwar blieb ihm der Sieg aufgrund der starken Kader-Konkurrenz verwehrt, doch hat er sich zielstrebig und verdient in einem großen Teilnehmerfeld den dritten Platz in der Jugend gesichert.
Begleitet und unterstützt wurde er von seinen Geschwistern Rabia und Rafia, als auch seinem Vereinskameraden Norick Rüffer, sowie seinem Teamkollegen Christian Ohlef (SAV). Leider war für die Landeskadermitglieder das Turnier ab Runde zwei beendet. Dennoch ist der dritte Platz für Karahan nicht nur ein persönlicher Erfolg, sondern auch für das gesamte Kata-Team des Bremer Karate Verbandes!