Kampfkunstexperte lehrt in Bremerhaven

BREMERHAVEN. Selbstverteidigung und die Grundlagen des Wado-Ryu-Karate stehen am Wochenende im Mittelpunkt eines Lehrganges, zu dem der Geestemünder TV und der OSC in die Wilhlem-Raabe-Schule einlädt. Gleitet wird das Seminar von Andreas Modl, einem der höchstgraduierten Wado-Ryu-Karateka (6. Dan) in Deutschland und Bundesstilrichtungsreferent im American Karate System (AKS, 6. Dan). Der 1961 geborene Karatelehrer aus Höxter ist als Berufstrainer regelmäßig als Lehrgangsleiter aktiv.

In seiner Laufbahn hat er zahlreiche sportliche Erfolge gefeiert, darunter
3 mal British Army Meister
4 mal in Folge Osaka Kata Meister
3 mal US Army Meister Kata (European Friendship)
3. Platz Nationalmeisterschaften Toyakwai (England)
2. Platz Nationalmeisterschatfen WSKF (England)

Darüber hinaus ist er nicht nur im Karate aktiv, sondern betreibt Kobujutsu, Kukushin Ryu, Bojutsu, Nunshaku Jitsu, Zanshin Jitsu und Aikido. Modl ist Schwarzgurtprüfer im Deutschen Karate Verband e.V. für Wado-Ryu, AKS und stiloffenes Karate. Sein Schwerpunkt liegt auf Selbstverteidigung. Der Bremer Karate Verband e.V. wünscht dem GTV und dem OSC viel Erfolg und lehrreiche Stunden mit dem Seminar.