Ein Wochenende, zwei Städte, drei Millenniums-Trainer

Bremen/Bremerhaven. Das Wochenende in Bremen und Bremerhaven steht ganz im Zeichen von Karate der Spitzenklasse: Gleich drei Millenniums-Trainer werden in beiden Städten zu Gast sein. Die Hansestadt wird von Schahrzad Mansouri und Siegfried Hartl besucht, in die Seestadt kommt Andreas Modl. Sie zeigen die gesamte Bandbreite des Karate und bauen bereits jetzt eine Brücke vom Breiten- zum Spitzensport.

Den Auftakt machen dabei Mansouri und Hartl als Gäste von Skip Bremen. Die beiden Trainer sind Spezialisten für Kata in der Karate-Stilrichtung Shotokan und waren jeweils als Einzel- und Mannschaftsathleten auf Welt-, Europa- und deutschen Meisterschaften sowie auf Stilrichtungscups erfolgreich. Darüber hinaus waren sie viele Jahre lang als Bundesjugendtrainer tätig.

Der GTV Bremerhaven hat mit Andreas Modl einen früher ebenfalls auf Turnieren erfolgreiche Athleten als Trainer gewonnen, der sich inzwischen in den Stilarten Wado-Ryu und American Karate System (AKS) als Spitzentrainer mit dem Schwerpunkt realistische Selbstverteidigung einen Namen gemacht hat.

Alle drei sind zudem Millenniums-Trainer. Damit gehören sie zu den 86 deutschen Karate-Lehrern, die vom 1. bis 3. November den einmaligen Millenniums-Lehrgang direkt vor der Weltmeisterschaft in der ÖVB-Arena in Bremen leiten werden. Nur diese erfahrenen Meister dürfen den Titel „Millenniums-Trainer“ führen. Erwartet werden dazu bis zu 2.500 Breitensportler.

Terminhinweise

Schahrzad Mansouri / Siegfried Hartl: 15.3.14, Gesamtschule West, Lissaer Straße, Beginn 11 Uhr. Ihr Ansprechpartner vor Ort: Landestrainer Kai Hoerder, BKV-Sportdirektorin Tatjana Hoerder

Andreas Modl: 15.-16.3.14, Wilhelm-Raabe-Schule, Beginn 13 Uhr. Ihr Ansprechpartner vor Ort: Manfred Schramm, BKV-Sprecher Frank Miener

Rückfragen zur WM und den Millenniums-Lehrgang an Frank Miener