BKV: Edelmetall auf der Nachwuchs-DM


Edelmetall auf der Nachwuchs-DM

  • Aidan Lück Kata-Meister Jugend
  • Kata Team Vize-Meister
  • Edgard Merkine Vize-Meister U21 bis 60 kg
  • Mehrere fünfte Plätze

Erfurt (fm/BKV). Aidan Lück ist erneut deutscher Kata-Meister in der Jugend. Der Nippon-Karateka hat sich bei den Titelkämpfen in Erfurt am vergangenen Wochenende souverän durchgesetzt und sich den Titel gesichert. Gemeinsam mit seinem Bruder Aaric (beide Nippon Bremerhaven) und Julian Hadizadeh vom TV St. Wedel sicherte er sich in der Mannschaft die Silbermedaille. Edgard Merkine wurde in der Klasse bis 60 Kilogramm der U21 ebenfalls Zweiter und konnte seinen Vorjahrestitel damit nicht verteidigen.

Knapp an einer Medaille vorbei schrammten leider Kaan Kabatas in der Disziplin Kumite Junioren bis 68 kg und Viktoria Brumm im Kumite U21 über 68 kg. Die Kumite-Mannschaft Junioren mit Kaan Kabatas, Edgard Merkine und Jonas Bootsmann sowie Akin Kabatas +70 kg der Kumite Jugend haben Platz 5 belegt. Max Niktin belegte in der Jugendklasse im Kumite den 7. Platz -63 kg. Im Ländervergleich aller 16 teilnehmenden DKV-Landesverbände belegte Bremen damit den 9. Platz.

Insgesamt war der BKV mit 20 Athlet*innen am Start, dazu kamen drei Teams. Aus ganz Deutschland nahmen mehr als 850 Karateka an der Meisterschaft teil, die die Altersklassen U 16, U 18 und U21 umfasst und die zahlenmäßig größte im Sportkalender des DKV ist.

Mit der Ausbeute ist BKV-Sportdirektor Tobias Nickel zufrieden: „Unsere Ziele wurden durchaus erreicht, auch wenn in den kleinen Finalen noch mehr Möglichkeiten vorhanden waren.“ Dennoch sei das Ergebnis ein guter Ausblick für die kommenden Jahre. Speziell die Leistungsträger haben sich mit dem Start in Erfurt bei den anwesenden Bundestrainer für weitere Einsätze durch den DKV empfohlen.