6. Dan für Manfred Schramm


Hohe Kommission des DKV verleiht Graduierung nach intensiver Prüfung

Bremerhaven. Manfred Schramm hat den 6. Dan im Karate erworben. Der Cheftrainer des GTV Bremerhaven hat am Wochenende die Dan-Prüfung vor einer hochrangig besetzten Kommission des Deutsche Karate Verbandes e.V. bestanden. Schramm demonstrierte dabei ein selbst zusammengestelltes Programm unter anderem mit Tanto Tori (Messerkampf), Idori (Kämpfen im Knien) und Kata (Formenlauf). Dabei überzeugte er die Prüfer Rob Zwartjes (9. Dan), Uwe Hirtreuter und Heinrich Reimer (beide 8. Dan) auf ganzer Linie.

Schramm ist damit neben BKV-Geschäftsführer Horst Kaireit der einzige Bremerhavener Karateka mit dieser hohen Graduierung. Zulassungsvoraussetzung ist nicht nur eine fünfjährige Wartezeit seit der vorherigen Prüfung, auch weitere Verdienste um den DKV und das Karate müssen vorhanden sein. Schramm hat gemeinsam mit anderen Mitstreitern 1984 die Abteilung im GTV gegründet, außerdem ist er derzeit Stilrichtungsreferent im Bremer Karate Verband e.V. und selbst berechtigt, Dan-Prüfungen abzunehmen. Darüber hinaus engagiert sich der frühere Lehrer und Bürgerschaftsabgeordnete im Kyusho-Jutsu, einer Technik, mit der mittels Stimulation bestimmter Punkte am Körper an einem Gegner gezielte Reaktionen ausgelöst werden können. Hier trägt Schramm den 3. Dan.

Erfolgreiche Prüfung (v.l.) Ullrich Hillebrandt, Rob Zwartjes, Uwe Hirtreuter, Heinrich Reimer und Manfred Schramm.

Erfolgreiche Prüfung (v.l.) Ullrich Hillebrandt, Rob Zwartjes, Uwe Hirtreuter, Heinrich Reimer und Manfred Schramm.

Das Wissen hat ihm auch in der jetzt bestandenen Karate-Prüfung geholfen. Das Verständnis für die Grundtechniken habe sich verändert und vertieft, erzählt er. Daher sei er in der Lage gewesen, die vorgegebenen Übungen anders zu interpretieren und selbst weiterzuentwickeln. Dies ist im Bereich der hohen Dan-Graduierungen ein Ziel des Karate-Trainings.

Endstation soll der neue Gurt für Schramm nicht sein. Er will sein Wissen im Verein und darüber hinaus weitergeben, unter anderem auf Lehrgängen wie dem BKV-Tag am 25. November in Bremen, an dem Karateka aus dem gesamten Norden teilnehmen. Hier übernimmt der frisch gebackene 6. Dan eine Trainingseinheit.

Weitere Prüflinge

Neben Schramm haben zwei weitere Bremerhavener Karateka die Prüfung vor der Kommission abgelegt. Ullrich Hillebrandt (GTV) und Frank Miener (TuSpo Surheide) bestanden die Prüfung zum 3. Dan. Die Niedersächsin Michelle Rudnick (TV Langen) hat den 1. Dan bestanden.