Schlagwort-Archiv Jugend

VonFrank Miener

BKV: Edelmetall auf der Nachwuchs-DM

Edelmetall auf der Nachwuchs-DM

  • Aidan Lück Kata-Meister Jugend
  • Kata Team Vize-Meister
  • Edgard Merkine Vize-Meister U21 bis 60 kg
  • Mehrere fünfte Plätze

Erfurt (fm/BKV). Aidan Lück ist erneut deutscher Kata-Meister in der Jugend. Der Nippon-Karateka hat sich bei den Titelkämpfen in Erfurt am vergangenen Wochenende souverän durchgesetzt und sich den Titel gesichert. Gemeinsam mit seinem Bruder Aaric (beide Nippon Bremerhaven) und Julian Hadizadeh vom TV St. Wedel sicherte er sich in der Mannschaft die Silbermedaille. Edgard Merkine wurde in der Klasse bis 60 Kilogramm der U21 ebenfalls Zweiter und konnte seinen Vorjahrestitel damit nicht verteidigen.

Knapp an einer Medaille vorbei schrammten leider Kaan Kabatas in der Disziplin Kumite Junioren bis 68 kg und Viktoria Brumm im Kumite U21 über 68 kg. Die Kumite-Mannschaft Junioren mit Kaan Kabatas, Edgard Merkine und Jonas Bootsmann sowie Akin Kabatas +70 kg der Kumite Jugend haben Platz 5 belegt. Max Niktin belegte in der Jugendklasse im Kumite den 7. Platz -63 kg. Im Ländervergleich aller 16 teilnehmenden DKV-Landesverbände belegte Bremen damit den 9. Platz.

Insgesamt war der BKV mit 20 Athlet*innen am Start, dazu kamen drei Teams. Aus ganz Deutschland nahmen mehr als 850 Karateka an der Meisterschaft teil, die die Altersklassen U 16, U 18 und U21 umfasst und die zahlenmäßig größte im Sportkalender des DKV ist.

Mit der Ausbeute ist BKV-Sportdirektor Tobias Nickel zufrieden: „Unsere Ziele wurden durchaus erreicht, auch wenn in den kleinen Finalen noch mehr Möglichkeiten vorhanden waren.“ Dennoch sei das Ergebnis ein guter Ausblick für die kommenden Jahre. Speziell die Leistungsträger haben sich mit dem Start in Erfurt bei den anwesenden Bundestrainer für weitere Einsätze durch den DKV empfohlen.

VonFrank Miener

WM-Debüt mit Luft nach oben

Merkine holt Platz 11 – Unglückliches Ausscheiden nach Unentschieden

Bremerhaven/Santa Cruz. Erfolgreiches Debüt für das Karate-Nachwuchstalent Edgard Merkine: Der Athlet der Karate-Schule Nippon Bremerhaven hat auf der Weltmeisterschaft für die Jugend, Junioren und U 21 den elften Platz belegt. Insgesamt waren 58 Karateka in dieser Klasse am Start. Bei seinem ersten Start auf der Weltebene zeigte der junge Athlet außerdem, dass er großes Potenzial hat.

Bereits im der zweiten Runde musste Merkine dabei einen dicken Brocken bearbeiten: Sein Gegner war der amtierende Asienmeister Mukti Wahyu aus Indonesien. Dieser ist ein ausgefuchster Kämpfer und bringt bereits viel Erfahrung mit. Dennoch führte Merkine in dem Kampf bereits 3:2, als sein Kontrahent die Begegnung noch drehen und schlussendlich mit 8:2 für sich entscheiden konnte. „Das war bemerkenswert“, sagt DKV-Schatzmeister Horst Kaireit, der zugleich Vorsitzender von Nippon ist und das Team Deutschland zur WM auf Teneriffa begleitet hat. Denn Merkine war der einzige Kämpfer, der bis zum Finale im gesamten Turnier überhaupt gegen Wahyu punkten konnte und sogar geführt hat. Erst im Kampf um den Titel musste sich der Indonesier dann einem Italiener geschlagen geben.

Doch trotz der Niederlage gelang dem Bremerhavener Talent der Einzug in die Trostrunde, mit der im besten Fall Bronze zu erreichen gewesen wäre. Hier holte Merkine ein 2:2 gegen seinen lettischen Gegner. Doch leider hatte dieser den Vorteil, den ersten Punkt der Begegnung gewonnen zu haben. Das Regelwerk spricht bei einem Unentschieden demjenigen den Sieg zu, der der diese schafft.

„Leider hat Edgard nicht alles umgesetzt, was er kann“, zieht Kaireit Bilanz. Auch sei es nicht immer gelungen, die Vorgaben von Bundestrainer Thomas Nitschmann umzusetzen. Gleichwohl sieht er Potenzial beim Nippon-Kämpfer: „Er ist ausbaufähig, hat Talent und Ehrgeiz. Daher war die erste WM für ihn ein guter Start, an dem er weiter arbeiten wird.“

VonS. Weddermann

1. Bremer Soundkarate Fitnesstag war ein voller Erfolg knapp 50 Kinder und Teens hatten viel Spaß!

soundkaratefitness lehrgang 27.2.16 019Erstmals in Bremen bot Ausrichter TUS International den Soundkarate-Fitnesstag an. Mit den Trainern Süleyman Yildirim, Sonja Wendel und Birsen Bilercioglu wurde es ein spaßiges und spannendes Erlebnis für alle Teilnehmer bis 16 Jahren, die zu diesem besonderen Anlass nach Bremen-Nord gereist waren. Auch einige Nicht-Karateka waren dabei, die hier die Gelegenheit erhielten, das Karate einmal unter verschiedenen Aspekten zu beleuchten und zu verstehen, dass für einen guten Karateka Fitness unf Athletik ebenso zum Gesamtbild gehören, wie Schnelligkeit und saubere Techniken.
Dabei wurde den Teilnehmern und Besuchern einiges geboten: Von Kara-T-Robics über Kata-Beats, Geschicklichkeits- und Geschwindigkeitsparcours und kleine Reaktionsspiele bis hin zu Kumite-Übungen am Ball: Nichts hat gefehlt. Abgerundet wurde das Programm durch eine Cafeteria mit Klönschnack-Ecke für die Erwachsenen und Begleiter und mit einem Angbot leichter Snacks.
Trainer und Teilnehmer waren vom Lehrgang begeistert und zeigten sich sehr zufrieden.

Artikel und Foto von: Süleyman Yildirim

Registrations
Um sich zu registrieren müssen Sie das u.a. Formblatt ausfüllen.
Password must be at least 7 characters long.
Password must be at least 7 characters long.



Please login to view this page.
Please login to view this page.
Please login to view this page.