Monatsarchiv November 2018

VonS. Weddermann

9.BKV Tag beim TuS Huchting v. 1904 e.V.

Am 17.November fand zum 3. Mal der Verbandstag des Bremer Karate Verband e.V. (BKV) im Verenszentrum des TuS Huchting von 1904 e.V. statt. Fast 200 Karateka aus dem Bundensland Bremen, Niedersachsen, Hamburg und umzu waren gekommen um parallel in 3 Hallen und dem neuen Karate-Dojo (Trainingsraum im Karate) bei 15 hochgradigen Kararte-Lehrern zu trainieren.

Gestartet wurde der Tag um 9:30 Uhr mit der Begrüßung des BKV-Präsidenten Reiner Zimbalski, bei der auch die letzten Erfolge der Landeskaderatlethen geehrt wurden. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto ging es dann los.

Es wurde ein umfangreiches Trainingsprogramm zum Thema Kampfsport angeboten, vom traditioniellen Karate über Wettkampf-Karate, Selbstverteidigung bis zu chinesischen Hebeltechniken war nahezu alles dabei. In einer Halle wurde durchgehend ein speziell für Kinder und Jugendliche abgestimmtes Trainingsprogramm geboten.

Training gab es bei bekannten Karate-Trainern wie Shotokan-Urgestein Wolf-Dieter Wichmann, (9. Dan), Vize-Weltmeister Oliver Henning (2.DAN), Dr.Elke von Oehsen (8.DAN), Andreas Seiler (7.DAN), Werner Buddrus (7.DAN), Ahmad Al-Osman (5.DAN), Marco Heißenbüttel (5.DAN), Sonja Wendel, Daniel Steffen, Jens Jensen, Jens Donat, sowie die Landestrainer Sergej Hanert und Kai Hoerder.

Die Mitglieder der Karate-Abteilung des TuS Huchting und zahlreiche Eltern haben auch in diesem Jahr neben der umfangreichen Organisationsarbeit wieder eine gemütliche Cafeteria eingerichtet. Hier konnten sich die Karate-Kämpfer zwischen den Trainingseinheiten und in der großen Pause um 13 Uhr mit Kaffee, Tee, mit selbstgebackenem Kuchen, frischem Obst und Bockwurst stärken. Als gegen 16 Uhr die letzten Einheiten zu Ende waren, konnten die Teilnehmer auf einen abwechslungsreichen Verbandstag zurückblicken.  

Vielen Dank an all die ehrenamtlichen Helfer, ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wär

VonFrank Miener

Fordernder Lehrgang rund um SV

Einen körperlich wie geistig fordernden Lehrgang konnten am 3. November insgesamt 26 Karateka und Gäste des TuSpo Surheide sowie aus auswärtigen Vereinen bestreiten: Unter Leitung von Ulrike Maaß (5. Dan Karate) wurden viele Selbstverteidigungsszenarien und Möglichkeiten trainiert. Dabei standen sowohl Befreiungen aus Griffen, Abwehr von Schlägen als auch der Einsatz von Alltagsgegenständen wie Zeitschriften, Taschen und Schirmen auf dem Programm.

Ulrike Maaß ist früheres Mitglied der Karate-Nationalmannschaft und seit mehr als 15 Jahren als Karate- und SV-Lehrerin selbstständig tätig. Zudem ist die Verdenerin Mitglied im Ausbildungsteam des Deutschen Karate Verbandes e.V. und damit unterrichtet in dem Lehrgang zum zertifizierten DKV-Selbstverteidigungslehrer. 

„Wir freuen uns, dass wir den Lehrgang organisieren konnten“, sagt TuSpo-Abteilungsleiter Frank Miener, der über den DKV den Kontakt aufbauen konnte. Der besondere Reiz sei, immer wieder neue Anregungen zu bekommen und diese dem eigenen Karate hinzuzufügen. Die lockere Art von Ulrike Maaß und der Spaß, den sie an den Inhalten hat, übertrug sich auf die Teilnehmern.

Neben Karateka nahmen auch mehrere Nicht-Kampfkunstler an der Veranstaltung teil, die neben den vielen Techniken auch Konzentration, Aufmerksamkeit und vor allem Kondition trainierten und forderte. Am Ende gab es daher erschöpfte, aber zufriedene Gesichter bei den Teilnehmern. „Für uns war die Veranstaltung ein Erfolg und wir planen eine Wiederholung im kommenden Jahr“, sagt Frank Miener. Das diene auch zum Ausbau des Schwerpunkts Selbstverteidigung im Verein und sei jedem Interessierten nur zu empfehlen.

Registrations
Um sich zu registrieren müssen Sie das u.a. Formblatt ausfüllen.
Password must be at least 7 characters long.
Password must be at least 7 characters long.



Please login to view this page.
Please login to view this page.
Please login to view this page.